© Symbolbild / Quelle: Pixabay

Niederbayern: „Freinacht“ verlief weitgehend problemlos

Unproblematisch verlief aus polizeilicher Sicht die sogenannte „Freinacht“ vom 30. April auf 01. Mai im Regierungsbezirk Niederbayern.

Die Dienststellen der Niederbayerischen Polizei warfen in dieser Nacht besondere Aufmerksamkeit auf sog. „Freinacht“-Taten. Von den Schutzpolizeidienststellen wurden für den Zeitraum zwischen 18 und 06 Uhr insgesamt vier Sachbeschädigungen aufgenommen. In Landshut wurde eine Schaufensterscheibe beschädigt, ein größerer Blumentopf umgeworfen und ein Verkehrszeichen beschädigt.

In Abendsberg im Bereich der PI Kelheim versprühten Unbekannte den Inhalt eines Feuerlöschers bei einem Trachtenball.

Verletzte oder größere Sachschäden wurden bislang nicht gemeldet.

PM/MF