Niederbayern: Diebe haben es auf Traktoren abgesehen

Neue Traktoren sind das Ziel von professionell agierenden Diebesbanden in Niederbayern. Auch im Landkreis Kelheim haben die Diebe schon mehrfach zugeschlagen, wie eine aktuelle Polizeimeldung verrät:

In den vergangenen Monaten kam es in Niederbayern wiederholt zu Diebstählen von Traktoren, die auf dem Gelände von Landtechnikunternehmen abgestellt waren. Die Ermittlungen deuten darauf hin, dass von weiteren gleichgelagerten Diebstählen auszugehen ist. Die Polizei bittet potenziell betroffene Personen und Unternehmen um erhöhte Vorsicht und Wachsamkeit.

In den zurückliegenden Monaten wurden allein im Landkreis Kelheim 5 neue Traktoren von professionell agierenden Dieben entwendet. Der Diebstahlsschaden beläuft sich dabei auf einen hohen sechsstelligen Betrag.
Im Zuge der Ermittlungen im Nachgang zu solchen Diebstählen können immer wieder Vorbereitungshandlungen der Täter vor dem eigentlichen Diebstahl festgestellt werden, die auf einen baldigen Diebstahl hindeuten.

Die Täter machen sich vor der eigentlichen Tat mit der Örtlichkeit vertraut und kundschaften die Umgebung sowie Transportwege aus.
Daher werden alle potenziell gefährdeten Betriebe sowie Anwohner in deren Nähe um erhöhte Wachsamkeit gebeten. Insbesondere wird empfohlen sich vorsorglich verdächtige Fahrzeuge, Lastkraftwagen und Tieflader, insbesondere mit auswärtigem Kennzeichen zu notieren. Darüber hinaus werden Unternehmen des Landmaschinenhandels gebeten, ihre bisherigen Sicherheitsvorkehrungen gegen den Diebstahl von Landmaschinen zu überprüfen.
Tipps und Ratschläge hierzu können im Internet oder aber auch bei den Kriminalpolizeilichen Beratungsstellen eingeholt werden.
Sachdienliche Hinweise nimmt jede Polizeidienststelle entgegen.

PM/MF