Neuzugang: Mark Dunlop komplettiert EVR-Defensive

Der EV Regensburg kann einen weiteren Neuzugang in seinen Reihen begrüßen. Mit Mark Dunlop wechselt ein Abwehrspieler von den Selber Wölfen in die Domstadt. Der 31-jährige Deutsch-Kanadier kommt mit ausreichend Deutschland-Erfahrung nach Regensburg und vervollständigt den EVR-Abwehrverbund. Dunlop, der in Selb geboren ist, da sein Vater Tim damals für Selb selbst als Spieler aktiv war, begann die abgelaufene Spielzeit zunächst beim EC Bad Kissingen in der Landesliga. Doch schon im Dezember kam das Angebot der Selber Wölfe, bei denen Dunlop schon einmal in der Spielzeit 2002/03 auflief und die damit verbundene Rückkehr in die Oberliga.

Bei den Franken überzeugte der Abwehrhüne durch sein kompromissloses Spiel sofort, wurde Publikumsliebling und brachte es in 21 Einsätzen auf insgesamt acht (1 Tor / 7 Assists) Scorerpunkte. Ein Innen- und Kreuz bandriss aus Spiel zwei in den Playoffs gegen den EHC Klosterstee verwehrte Mark Dunlop weitere Einsätze in der heißen Saisonphase und beendete somit für ihn 2014/15. Mittlerweile ist diese Verletzung ausgeheilt und der Akteur voll im Sommertraining.

In Regensburg wird der 1,93 m große und 95 kg schwere Verteidiger mit der Rückennummer 21 auflaufen, die ihn weitestgehend durch seine Karriere begleitet hat. Dunlop ist langjährigen EVR-Fans nicht unbekannt, denn auch in der Spielzeit 2009/10 lief er für einen damaligen Konkurrent in der Bayernliga, die Höchstadt Alligators, auf. Seine weiteren Deutschand-Stationen waren der EC Ulm/Neu-Ulm 2000, der ESV Hügelsheim, der ESV Bergisch Gladbach sowie die Schweinfurt Mighty Dogs. In Nordamerika lief Dunlop für die Petrolia Jets, die Mooretown Flags, Sarnia Blast, die Motor City Mechanics und die PetroliaSquires auf.

Pressemitteilung EVR/MF