© Symbolbild

Neutraubling: Exhibitionist am Guggenberger See

Die Polizei in Neutraubling berichtet von einem Exhibitionisten, der sich am Mittwoch (22.8, 21 Uhr) am Guggenberger See mehreren Frauen genähert hat. Der Mann schwamm nackt ans Ufer, wo die drei Frauen gerade saßen. Er stieg aus dem Wasser und manipulierte an seinem Geschlechtsteil. Die Geschädigten riefen die Polizei – der Exhibitionist flüchtete nackt in ein angrenzendes Feld. Er wird als etwa 25 Jahre alt, 1,80 groß und als „südländischer Typ“ beschrieben. Er hat schwarze Haare, die zu einem Zopf gebunden sind. Die Poilzei bittet um Hinweise, da eine erste Fahndung vor Ort keinen Erfolg hatte.

Der Polizeibericht:

Am Mittwoch, 22.08.2018 gegen 21.00 Uhr trat drei Frauen ein Exer auf der Südseite des Guggenberger See gegenüber. Die drei Geschädigten saßen am Ufer als sich der unbekannte Mann schwimmend näherte. Als er aus dem Wasser stieg, bemerkten die Geschädigten, dass er nackt war und an seinem Geschlechtsteil manipulierte. Daraufhin riefen sie die Polizei an worauf der Unbekannte nackt in ein angrenzendes Feld flüchtete. Die eingeleitete Fahndung verlief jedoch negativ. Der Exer wird wie folgt beschrieben: ca. 25 Jahre alt, 1,80 m groß, schwarze Haare zu einem Zopf gebunden, südländischer Typ.

Hinweise werden an die PI Neutraubling unter der Tel.-Nr. 09401/9302-0 erbeten.

PM/MF