Neutraubling: Corona-Ausbruch im BRK-Heim überwunden

Nach der siebten Reihentestung im BRK-Heim in Neutraubling gibt es jetzt gute Nachrichten: Der Corona-Ausbruch ist überwunden! Anfang Februar war das Coronavirus im Seniorenheim ausgebrochen. Mehrere Mitarbeiter und Bewohner hatten sich mit der britischen Mutante der Coronavirus infiziert. 

Nach fordernden Wochen für die Mitarbeiter, Bewohner und Angehörigen hat das Bayerische Rote Kreuz am Freitagnachmittag vorerst Entwarnung für das Seniorenzentrum Neutraubling gegeben.

„Das Virus ist heimtückisch und wir bleiben wachsam. Aber nach momentanem Stand der Dinge ist der Corona-Ausbruch überstanden“, zitierte der BRK-Bezirksverband Niederbayern/Oberpfalz Heimleiter Michael Melcher in einer Pressemitteilung.

Nach der siebten PCR-Reihentestung, die am Dienstag auf der letzten betroffenen Station der Einrichtung stattgefunden hatte, hat das Gesundheitsamt in Regensburg auch für den Heimbereich IV die Besuchssperre aufgehoben. Vergangene Woche waren bereits alle anderen Stationen des Hauses wieder für Gäste geöffnet worden.

„Nach dem jüngsten Test werden offiziell nur noch drei Bewohner offiziell als positiv geführt“, informierte Melcher. Eine Person habe einen negativen PCR-Test gehabt, allerdings habe der Hausarzt „das Attest zur Entisolierung noch nicht geschickt“. Bei den beiden anderen Bewohnern liege der Ct-Wert, der angebe, wie hoch die Viruslast eines Patienten sei, bei 30 beziehungsweise 35. „Die Personen gelten damit nicht mehr als infektiös“, erklärte Melcher.

Darüber hinaus sind nach seinen Angaben noch drei Mitarbeiter in Quarantäne. Sie sind symptomlos und kehren nach einem weiteren PCR-Test möglicherweise nächste Woche zum Dienst zurück.

Seit dem Corona-Ausbruch im Seniorenzentrum Neutraubling am 3. Februar, bei dem auch die britische Virus-Mutante aufgetreten war, waren drei Senioren an oder mit Corona gestorben. Alles in allem hatten sich in der BRK-Einrichtung 17 Bewohner und 14 Beschäftigte infiziert.

 

BRK/MB

 

Unsere Berichte über den Corona-Ausbruch

Neutraubling: Corona-Lage in BRK-Seniorenheim unter Kontrolle
Im BRK-Seniorenheim in Neutraubling sind aktuell sechs Personen mit der britischen Corona-Variante infiziert: Drei Bewohner und drei Mitarbeiter. Ein weiteres Ergebnis steht noch aus. Bei der Reihentestung am Freitag gab es nur wenig Neuinfektionen. Die Lage sei unter Kontrolle, so die Heimleitung. Das Seniorenheim rechne damit, dass die Zahlen bis zum nächsten Wochenende wieder sinken werden.
Neutraubling: Corona-Mutation in Seniorenheim nachgewiesen
Auch im Landkreis Regensburg sind die Corona-Mutationen festgestellt worden. Im BRK-Seniorenzentrum Neutraubling wurde aktuell (Stand Freitag, 12.02.21) bei fünf Personen der britische Mutant nachgewiesen. Anfang Februar war der erste positive Corona-Fall in dem Seniorenheim aufgetreten.