Neutraubling: Betriebsunfall mit sieben Leichtverletzten

Am 22.07.2015, gegen 20.15 Uhr, wurde die Polizei in die Graslitzer Straße in Neutraubling beordert. Einsatzgrund war Gasaustritt in einem Batterielager. Beim Eintreffen der Polizeibeamten war bereits die Freiwillige Feuerwehr Neutraubling, drei Rettungswägen und ein Notarzt vor Ort.  Die Ermittlungen ergaben, dass ein technischer Defekt an der Batterie eines Gabelstaplers die Ursache des Gasaustrittes war. Offensichtlich handelte es sich um eine Materialermüdung ohne menschliches Zutun bzw. Verschulden. Insgesamt wurden sieben Personen, welche die Symptome  einer leichten Kohlenmonoxid Vergiftung zeigten,  in die Krankhäuser  Barmherzige Brüder, St. Josef und Wörth a.d. Donau vorsorglich eingeliefert.  Eine Gefahr für die angrenzenden Bewohner bestand zu keinem Zeitpunkt.

PM/MF