Neustadt: Beginn der zweiten Bauphase für den Kreisverkehr

Die Arbeiten für den Umbau der Einmündung der Bad Gögginger Straße in die Herzog-Ludwig-Straße / Donaustraße in Neustadt a.d. Donau zu einem Minikreisverkehr liegen im Zeitplan. Derzeit läuft mit dem Ausbau der Herzog-Ludwig-Straße die erste Bauphase. Mit dem eigentlichen Umbau der Einmündung wird in der zweiten Bauphase am Montag (29.08.) begonnen. In dieser Bauphase bleibt die Einmündung im Einrichtungsverkehr weiterhin befahrbar. Die Arbeiten der zweiten Bauphase dauern voraussichtlich bis Ende September. Die Gesamtfertigstellung der Maßnahme ist Anfang November 2016 vorgesehen.

 

Der Ende Juli begonnene erste Bauabschnitt ist mit dem Ausbau der Herzog-Ludwig-Straße von der Einmündung der Straße „Alter Turnplatz“ bis zur Einmündung der Bad Gögginger und Donaustraße derzeit in vollem Gange. Bislang wurden die bestehenden Fahrbahn- und Gehwegbefestigungen ausgebaut und zahlreiche neue Leitungen für Telekommunikation, Wasser und Abwasser neu verlegt.

 

Im Anschluss an die ab Montag beginnende Bauphase muss zur Fertigstellung des Kreisverkehrs in einem letzten Bauabschnitt der Einmündungsbereich für ca. 5 Wochen komplett gesperrt werden. Die Verbindung Herzog-Ludwig-Straße / Bad Gögginger Straße führt für den örtlichen Verkehr in diesem Zeitraum weiterhin über den Volksfestplatz. Die Verbindung Donaustraße / Herzog-Ludwig-Straße wird durch eine durch die Stadt Neustadt realisierte Baustellenumfahrung westlich der Einmündung ermöglicht. Der überörtliche Verkehr wird für die gesamte Dauer der Maßnahme gemäß dem beiliegenden Umleitungsplan ab Bad Gögging über die Heiligenstädter Straße, Sudetenstraße und B 299 zurück auf die St 2233 und umgekehrt geführt. Die Umleitungsstrecke ist in beide Richtungen entsprechend ausgeschildert.

 

Die Gesamtkosten für den Umbau der Einmündung einschließlich Anpassung der Gehwege, Kanalarbeiten, Straßenbeleuchtung, Wasser- und Telekommunikationsleitungen belaufen sich auf rund 1,2 Mio Euro und werden gemeinsam durch den Freistaat Bayern, die Stadt Neustadt und die Stadtwerke Neustadt finanziert. Der Freistaat Bayern investiert für Ausbau der Herzog-Ludwig-Straße auf rund 100 m Länge und den Bau des Minikreisverkehrs ca. 450.000 Euro.

 

Die Gesamtfertigstellung der Maßnahme ist für Anfang November 2016 vorgesehen.

 

pm/LS