Neustadt an der Donau: Verdächtige Wunderheilerinnen unterwegs

In Neustadt an der Donau waren am Freitag, 19.06.20, verdächtige Wunderheilerinnen in Neustadt an der Donau unterwegs. Die Polizei sucht Zeugen. 

Am 19.06.2020, gegen 11:00 Uhr kontrollierten Beamte der PI Kelheim zwei verdächtige Frauen auf dem Volksfestplatz. Bei der Durchsicht ihrer mitgeführten Handtaschen konnten diverse Utensilien (Heiligenbildchen, Rosenkranz, Menschenhaar in Alufolie, Kalmus-Wurzel, etc.) festgestellt werden, welche Hinweise darauf erbrachten, dass es sich bei der 24-jährigen und der 30-jährigen Dame um sogenannte Wunderheiler-/Wahrsagerinnen handeln dürfte.

Durch die weitere Überprüfung ihrer Personalien konnte dieser Verdacht erhärtet werden. Die Damen fielen diesbezüglich bereits in der Vergangenheit auf.

Eine aktuelle Betrugstat konnte bei der Kontrolle nicht nachgewiesen werden.

Sollten jedoch Bürger in Neustadt an diesem Tag von einer angeblichen Wunderheilerin angesprochen worden sein und entsprechende „Leistungen“ gegen Bezahlung in Anspruch genommen haben, so werden sie gebeten sich bei der Polizei in Kelheim unter Tel. 09441/5042-0 zu melden.

 

Pressemitteilung PI Kelheim