Neustadt an der Donau: Fahrer flüchtet vor Kontrolle

Am Sonntag kurz vor Mitternacht (26.08.2018) sollte in der Landshuter Straße ein BMW einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Der Fahrer des BMWs hielt jedoch nicht an, sondern flüchtete sofort mit hoher Geschwindigkeit.

Teilweise wurden auf dem Fluchtweg, welcher sich über Feldwege, Wiesen und Straßen im Stadtgebiet hinzog,  mehr  als 100 km/h erreicht. In der Platanenallee touchierte der BMW mit hoher Geschwindigkeit ein Verkehrszeichen, woraufhin der Pkw zum Stillstand kam. Der Fahrer, sowie dessen Insassen sprangen sofort aus dem BMW heraus und flüchteten in verschiedene Richtungen. Einer der beteiligten Fahrzeuginsassen konnte, durch einen sehr sportlichen Polizeibeamten, im Spurt eingeholt und vorläufig festgenommen werden. Über diesen konnten die Ermittlungen zu dem flüchtigen Fahrer aufgenommen werden. Dieser ist nun bekannt, es stellte sich heraus, dass der Jugendliche bei der Polizei kein Unbekannter ist. Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass der BMW zuvor entwendet wurde und der 17jährige Unfallfluchtfahrer keine Fahrerlaubnis hatte.

Er muss sich nun auch wegen zahlreicher anderer Delikte verantworten.

PM/MF