Neukirchen: Rollstuhlfahrer fast ertrunken

In den frühen Morgenstunden ist ein 33-jähriger Rollstuhlfahrer in Neukrichen vor dem Ertrinken gerettet worden. Der Mann war auf dem Heimweg von „Rock im Zelt“. Womit er nicht rechnete, der Regen hatte den Boden aufgeweicht. Der Mann rutschte samt Rollstuhl in das eiskalte Wasser. Ein Anwohner hörte die Hilfeschreie des Mannes und rief die Polizei. Erst nach fast einer Stunde gelang es mehrerer Helfern, den stark unterkühlten Mann aus dem Bach zu ziehen. Er wurde in ein Krankenhaus eingeliefert.

RH