Neues Wasserrettungszentrum für Regensburg – heute wurde Richtfest gefeiert

Die bisherige Rettungswache wurde 1937 erbaut und die letzte Sanierung wurde 1972 durchgeführt. Am Ende war die Wache einfach alt und marode und bot untragbare Zustände für die ehrenamtlichen Helfer. Die vieles leisten! Ohne sie würden einige Menschen heute nicht mehr leben. Die DLRG Regensburg rückt aus bei allen Unglücken, die sich auf dem Wasser ereignen. Binnen 5 Minuten haben die Einsatzkräfte ein Boot im Wasser und können mit der Rettung beginnen. Sie alle arbeiten ehrenamtlich.

 

Uns so wird das neue Zentrum aussehen:

Der Neubau ist für die DLRG eine große Herausforderung, vor allem eine finanzielle. Das aktuelle Spendenbarometer auf der Homepage der DLRG zeigt, dass noch Unterstützung notwendig ist:

 

Bankverbindung

  Empfänger: DLRG OV Regensburg e.V.

  Sparkasse Regensburg

  IBAN: DE46 7505 0000 0000 060186

  BIC: BYLADEM1RBG

  Stichwort: Neubau Wasserrettungszentrum

 

 

Warum ist der Neubau überhaupt notwendig?

Die vorhandenen Räumlichkeiten sind aus den unterschiedlichsten Gründen nicht mehr ausreichend:

  • Bausubstanz des Gebäudes nur mit unwirtschaftlich hohem Aufwand sanierungsfähig
  • undichtes Dach, dadurch eingedrungene Feuchtigkeit
  • Schäden im Dachstuhl
  • schlechte bis gar keine Wärmedämmung
  • hohe Heizkosten
  • Sanierung / Modernisierung ist nach aktuellen Bau- und Energievorschriften zu teuer und unwirtschaftlich
  • kein geeigneter Unterrichtsraum für Ausbildungen
  • kein Besprechungsraum für Einsatzgruppen
  • keine Duschmöglichkeit für Einsatzkräfte
  • keine Umkleideräumlichkeiten
  • keine Einsatzzentrale für größere Einsätze
  • Gebäude nicht hochwassersicher

Einen Beitrag dazu sehen Sie morgen im TVA Journal ab 18 Uhr.