Neues Schulungsfahrzeug für Spezialisten der Kfz-Technik

Die BMW Group spendet dem Bildungszentrum der Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz in Regensburg für Schulungszwecke einen BMW 328i xDrive. Das 245 PS starke Fahrzeug mit Turbo-Motor, intelligenter Allrad-Technik und einer Getriebetechnik aus dem Motorsport soll vor allem in der überbetrieblichen Lehrlingsunterweisung und im Rahmen der Meisterausbildung eingesetzt werden.

„Die Kfz-Betriebe erwarten von uns, dass ihre Auszubildenden immer an den modernsten Fahrzeugen arbeiten können. Deshalb freue ich mich ganz besonders über diesen Wagen von BMW“, sagte der Vizepräsident der Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz Albert Vetterl anlässlich der Spendenübergabe im Foyer des neuen Lehrsaalgebäudes des Bildungszentrums. Die Schlüssel des neuen Fahrzeugs wurden vom Leiter Personalwesen im BMW Werk Regensburg Karl Hacker, BMW Pressesprecherin Birgit Hiller, sowie von Detlef Hertwig, Mitglied der Geschäftsführung beim Regensburger Autohaus Hofmann, übergeben.

Albert Vetterl, als Kfz-Mechanikermeister selbst vom Fach, war von dem Wagen begeistert: „Die in den Fahrzeugen integrierten Systeme sind inzwischen bei allen Fabrikaten so umfangreich geworden, dass sich sowohl die Lehrlinge, als auch unsere Ausbilder permanent mit neuen Innovationen auseinandersetzen müssen. Mit seiner umfangreichen Sonderausstattung ist der BMW 328i xDrive eine Bereicherung für unsere Kfz-Ausbildung.“

Der Leiter des Regensburger Bildungszentrums Benjamin Spiegler bezeichnete das Fahrzeug als „erhebliche Bereicherung der Werkstattausstattung des Regensburger Bildungszentrums“. Auch Kfz-Kursleiter Hans Roidl freut sich auf die Arbeit an dem BMW: „Das Auto lässt jedes Techniker-Herz höher schlagen und ist bestens dafür geeignet, die angehenden Kfz-Mechatroniker und Kfz-Meister auf ihre beruflichen Anforderungen vorzubereiten.“

BMW Personalleiter Karl Hacker sah die Spende als Beitrag zur effizienten Lehrlingsausbildung. „Wir wollen dazu beitragen, dass die Weiterqualifizierung im KFZ-Gewerbe weiterhin auf hohem Niveau verläuft. Daher ist es von Vorteil, wenn Nachwuchskräfte an unseren Premiumprodukten ausgebildet werden – denn nur so bekommen unsere Kunden später einen fundierten und exzellenten Service“, so Hacker.

Im Regensburger Bildungszentrum der Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz nahmen im vergangenen Jahr rund 840 Jugendliche an der überbetrieblichen Lehrlingsunterweisung für Kfz-Mechatroniker teil. Außerdem fanden drei Meisterkurse mit 110 Teilnehmern statt. Zusätzlich werden regelmäßig Weiterbildungskurse zum Kfz-Servicetechniker angeboten.

 

pm