Neues Landkreisbuch „40 Jahre Gebietsreform: Auswirkungen, Anekdoten, Ansichten“

Auf 40 Jahre Bestehen in seiner jetzigen Form konnte der Landkreis Regensburg 2012 zurückblicken. Dieses Jubiläum wurde vom Landkreis Regensburg zum Anlass genommen, ein Buch herauszugeben, das sich mit der Zeit vor, während und nach der Gebietsreform befasst. Unter dem Titel „Unser Landkreis Regensburg – Gebietsreform: Auswirkungen, Anekdoten, Ansichten“ wurde das 264 Seiten starke Buch von Landrat Herbert Mirbeth in Adlersberg der Öffentlichkeit präsentiert. Entstanden ist, wie Landrat Mirbeth es ausdrückte „ein lebendiges und einzigartiges Dokument der Landkreisgeschichte“. 

Das Buch rollt nicht nur die historischen Fakten nochmals auf, sondern zeigt auch auf, welche Auswirkungen die Reform auf alle 41 Gemeinden des Landkreises Regensburg hatte. In insgesamt 14 Beiträgen werden historische Zusammenhänge ebenso beleuchtet wie Einschätzungen der damals handelnden Personen. Politische Wegbegleiter der letzten 40 Jahre kommen dabei ebenso zu Wort wie prominente Bürger, die verraten, warum sie den Landkreis Regensburg als Heimat so schätzen. Eine Bestandsaufnahme, wie das Regensburger Land in den letzten über 40 Jahren weiterentwickelt hat und wie es heute dasteht, komplettiert das Ganze. Redaktionell betreut wurde das Buchprojekt durch die Pressestelle des Landkreises.

Das eigentliche Herzstück der Aufarbeitung der noch jungen Landkreisgeschichte bilden aber die vielen Gespräche mit den Zeitzeugen. Landrat Herbert Mirbeth bedankte sich bei seinen ehemaligen Politiker-Kollegen mit den Worten: „Danke, dass Sie mit Ihrem Erfahrungsschatz dieses Buch maßgeblich bereichert haben!“ In diesem Zusammenhang dankte Landrat Mirbeth ganz besonders dem Hauptautor des Buches, Reiner Vogel vom Bayerischen Rundfunk, für dessen scharfe Beobachtungsgabe. Diese würde das Buch bei allem Informationsgehalt zu einem „lebendigen und keinesfalls trockenem Geschichtsbuch machen“.

 

pm / SC / Foto: Landratsamt Regensburg