Neuer Windpark für Ostbayern

Die Bürgergenossenschaft Jurenergie plant einen Windpark für bis zu 50 Millionen Euro. Acht bis zwölf Windräder sind in einem Waldstück im Gemeindedreieck Parsberg, Breitenbrunn und Seubersdorf im Gespräch. Die Jurenergie ist gerade dabei sich die entsprechenden Flächen zu sichern. Das Waldstück sei aber schon als zulässig für Windkraftanlagen ausgewiesen. Bis sich aber im Gemeindedreieck Parsberg, Breitenbrunn und Seubersdorf die Rotorblätter drehen, wird es noch mindestens drei Jahre dauern, so Roland Hadwiger von der Jurenergie. 

 

JE 19.03.2013