Neuer Chefarzt am Mallersdorfer Klinikum

Der bisherige Chefarzt der Unfallchirurgie und ärztliche Direktor der Klinik, Dr. Dietrich Mehlhorn, geht nach einer langen Medizinierkarriere und insgesamt über 21 Jahren davon in Mallersdorf am 1. Juli in den Ruhestand. Als Chef der Mallersdorfer Unfallchirurgie soll ihm der 52-jährige Mediziner PD. Dr. Ernst Sendtner nachfolgen. Der arbeitet sich schon seit Anfang Mai in Mallersdorf ein.

Sendtner hat in München und Berlin Medizin studiert und sich intensiv mit Herzchirurgie und allgemeiner Chirurgie beschäftigt. Er hat sowohl eine Facharztausbildung in der Unfallchirurgie und der Orthopädie (speziell in der orthopädischen Chirurgie). Das sei ideal, da auch orthopädisches Spezialwissen am Mallersdorfer Klinikum gefragt sei. Zuletzt arbeitete er als Leitender Oberarzt in Bad Abbach.

Die Chirurgie am Mallersdorfer Klinikum ist jetzt unterteilt in Spezialisten für Eingriffe im Bauchraum, sowie Knochen und Gelenke. Es gibt sogar Spezialisierungen für alle großen Gelenke wie Schulter, Hüfte und Knie und dies auf höchstem Niveau. „So wird medizinische Versorgung im ländlichen Raum sichergestellt, gestärkt und zu einer Topadresse“, meint der neue Chefarzt PD. Dr. Sendtner.

 

SC / pm