Neueglofsheim: Dorf wird wieder lebendig

Der ostbayerische Raum ist geprägt von einer „ausgeräumten Landschaft“. Das heißt: In vielen Dörfern zählen nur noch Kirche und Pfarrhöfe dazu. Um diesem Negativzustand ein wenig entgegenzuwirken, lässt ein Ehepaar ein komplettes Dorf rund um das Schloss Haus in Neueglofsheim wieder auferstehen.

In vier Bauphasen entstehen in künftig die „Hauser Höfe“. Noch heuer soll mit dem Margarethenhof der erste Schritt gemacht werden und aus alten Stallungen mehrere Wohnungen entstehen.

Weitere Gebäude sollen zu einem Landgasthof mit Hotellerie umgebaut werden. Auch eine Schlossgärtnerei ist geplant. Geschätzte Kosten in den kommenden vier Jahren: 45 Millionen Euro.

LS/MF