Neue Expressbus-Verbindung für Schüler der FOS/BOS Regensburg

Seit Dienstag, den 02.05.2017, ist für die Schülerinnen und Schüler der FOS/BOS Regensburg eine Expressbus-Verbindung von der Bushaltestelle Tulpenweg zur Haltestelle Weichs-DEZ eingerichtet.

Der neue Expressbus der Regensburger Verkehrsbetriebe GmbH (RVB), einer Tochter der Stadtwerke Regensburg GmbH, startet pünktlich nach Schulschluss um 13:10 Uhr und erreicht bereits nach 8 Minuten die Bushaltestelle Weichs-DEZ. Von der neuen Verbindung profitieren insbesondere Schülerinnen und Schüler aus dem Stadtnorden und dem nördlichen Landkreis Regensburg.

Der Unterricht an der neuen FOS/BOS Regensburg auf dem Gelände der ehemaligen Nibelungenkaserne endet in der Regel um 13:00 Uhr. Da die Regionalbusse in den Landkreis Regensburg in den meisten Fällen bereits zwischen 13:15 Uhr und 13:20 Uhr vom Hauptbahnhof abfahren, konnten diese von den Schülerinnen und Schülern oft nicht mehr erreicht werden und es entstanden lange Wartezeiten. Mit der neuen Expressbus-Verbindung stellen die Regensburger Verkehrsbetriebe sicher, dass künftig sämtliche Regionalbusse in den nördlichen Landkreis Regensburg am DEZ problemlos erreicht werden können.

Die Schulleiterin der FOS/BOS Regensburg, Angela Hendschke-Lug, stand bereits seit längerem mit der RVB in Kontakt, um Verbesserungen bei der Busanbindung zu erzielen. Unterstützung hierzu kam vom stellvertretenden Kreisvorsitzenden der Auszubildenden und Schüler Union in Bayern, Herrn Alexander Ammelounx, der die einzelnen Anliegen der Schülerinnen und Schüler aufgriff und vor der RVB präsentierte.

Frank Steinwede, Betriebsleiter der RVB, sieht in dem Verbindungsausbau eine deutliche Verbesserung des ÖPNV-Angebots für die Schüler: „Mit der neu geschafften Expressbus-Verbindung sorgt die RVB dafür, dass die Schülerinnen und Schüler ihre Anschlussverbindungen in den nördlichen Landkreis erreichen. Aufgrund der zu erwartenden hohen Nachfrage wird auf der Expressbus-Verbindung ein Gelenkbus eingesetzt.“

 

PM/LH