© Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald

Nationalpark: Zwei Wölfe tappen in Fotofalle!

Eine neue Aufnahme aus einer automatisch auslösenden „Fotofalle“ belegt, dass sich zwei Wölfe im Nationalpark Bayerischer Wald aufhalten.

Laut Landesamt für Umwelt zeigt das bereits im November 2016 aufgenommene Bild zwei Wölfe- es wurde aber erst bei einer Routinebegehung am 27. Januar registriert. Durch die gute Qualität des Bildes ermöglicht es den Experten, die Tiere „mit hoher Wahrscheinlichkeit“ nachzuweisen.

Weiter teilt das Landesamt mit, dass seit Mai 2015 ein standorttreuer Wolf immer wieder in Fotofallen getappt ist.

Bereits vor wenigen Tagen konnte im Landkreis Straubing-Bogen ein Wolf nachgewiesen werden. Das Foto zeigte damals zweifelsfrei ein solches Tier. Bei Sichtungen war es durch eine augenscheinliche Verletzung aufgefallen.

Pressemitteilung/MF