Narragonia sagt alle geplanten Veranstaltungen ab

Die Narragonia Regensburg sagt auf Grund der Corona-Pandemie alle geplanten Veranstaltungen der Karnevalssession 2020/21 ab. Das teilte die Karnevalsgesellschaft gestern mit.

Präsidium entscheidet sich zu diesem Schritt

„Nach einer langen Zeit der Vorbereitungen, Planungen, des Hoffens und der Ungewissheit, zwingt uns die Pandemie zur Absage aller geplanten Veranstaltungen der Narragonia. Wir bedauern dies sehr. Leider können wir weder ein ordentliches Training aller Garden und der drei Prinzenpaare wegen den derzeitigen Auflagen durchführen, noch können wir unsere jährlichen Veranstaltungen entsprechend planen und vorbereiten. Sowohl für den Hof- und Diplomatenball, die Prunksitzung, den beliebten Kinderfasching mit Donikkl als auch unsere beliebten Rosenmontags- und Faschingsdienstags-Veranstaltungen sind die Perspektiven entmutigend. Die momentane Situation der COVID-19 Pandemie zwingt uns nun leider zu dieser Entscheidungsfindung.“ Erich Lichtl, Präsident der Karnevalsgesellschaft Narragonia Regensburg

Somit wird in Regensburg erstmals seit der durch den Golfkrieg bedingten Einstellung des Faschings im Jahr 1991, kein Fasching mit und durch die Narragonia stattfinden. Sollte es aber dennoch möglich sein und es die Situation erlauben bis Ende der Session noch kleine Veranstaltungen oder Aktionen zu starten, wird die Narragonia versuchen dies wahrzunehmen und aktuell darüber informieren.

pm/LS