Nahversorgungszentrum in Königswiesen sorgt weiter für Ärger

Ein geplantes Wohn- und Nahversorgungszentrum im Regensburger Stadtteil Königswiesen sorgt schon seit längerer Zeit für heftige Diskussionen vor Ort. Die Bürger haben einiges an den Plänen von Stadt und Investor auszusetzten. Ursprünglich hätte die neue Anlage erhebliche Schatten in den Stadtteil geworfen- und zum Beispiel einen Kindergarten verdunkelt. Auf einer Informationsveranstaltung gestern Abend wurden von OB Joachim Wolbergs neue Pläne präsentiert- aber zufrieden gestellt haben sie die Bürger in Königswiesen nicht wirklich. Nach wie vor gibt es einige Kritikpunkte: So befürchten viele Königswiesener zum Beispiel ein stark erhöhtes Verkehrsaufkommen.

 

MF