NACHT.SCHAFFT.WISSEN 2015: Noch einzelne Plätze frei

Am 25. April findet mit „NACHT.SCHAFFT.WISSEN“ die nächste lange Wissenschaftsnacht in Regensburg statt. Von 18 bis 24 Uhr geht es dabei auf nächtliche Entdeckungsreise durch Wissensspeicher, Labore und Forschungseinrichtungen. Die Universität Regensburg beteiligt sich gleich mit mehreren Formaten. Verschiedene Veranstaltungen werden aus organisatorischen Gründen nur für eine begrenzte Teilnehmerzahl angeboten. Dabei sind für einzelne Veranstaltungen weiterhin Plätze frei. Der Anmeldeschluss über das Buchungsportal (unter www.nacht-schafft-wissen.de/veranstaltungen/in-den-bildungseinrichtungen.html) ist am 23. April 2015 um 12.00 Uhr.

Freie Plätze sind aktuell noch für den Mikroskopierkurs „Pflanzen von innen und außen betrachten“ oder für den Workshop „Wie funktioniert eigentlich ein PC?“ verfügbar. Die Anmeldungen für die beliebten Bibliotheks- und Laborführungen sowie den Workshop „Tomaten-DNA isolieren mit Alex und Johannes“ erfolgt vor Ort.

Zum Themenabend „Sehen und Verstehen“ lädt der Themenverbund „Sehen und Verstehen“ mit einer kurzweiligen Vortragsfolge im Halbstundentakt von 18.15 bis 21 Uhr ins Zentrale Hörsaalgebäude, H3 ein: Die Welt des Sehens mit Beiträgen und Eyetrackingexperimenten aus Kunstgeschichte, Psychologie, Humananatomie, Informationswissenschaften und Medieninformatik.

Die Eröffnungsveranstaltung zu „NACHT.SCHAFFT.WISSEN“ findet von 17 bis 18 Uhr im Hörsaal H 24 im Vielberth-Gebäude der Universität statt. Hier ist keine Anmeldung erforderlich.

Pressemitteilung/MF