Nach Unfall in Kelheim: Kleiner Bub auf der Intensivstation

Tragischer Unfall in Kelheim: Am Freitagnachmittag befuhr eine 50-jährige Frau mit ihrem Auto die Kelheimwinzerstraße als plötzlich ein 3-jähriger Bub auf die Fahrbahn lief. Die Autofahrerin konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und erfasste das Kind. Das verletzte Kind wurde dann vom Vater und der Pkw-Fahrerin in die Goldbergklinik gebracht. Von dort wurde der 3-Jährige vorsichtshalber auf die Intensivstation der Uniklinik verlegt, da bei ihm ein Blutgerinnsel festgestellt wurde. „Mit einem Ableben des Jungen ist jedoch nicht zu rechnen“, so die Polizei Kelheim in ihrem Pressebericht. Die Unfallfahrerin steht unter Schock.

MK/ pm