Nach SEK-Einsatz in Ramspau: Beide Frauen bleiben bei ihren Aussagen

Zwei Tage nach dem SEK-Großeinsatz in Ramspau herrscht noch immer Rätselraten bei der Polizei. Beide Frauen sind bei ihren Versionen geblieben. Die 66-jährige hatte bereits am Samstag der Polizei mitgeteilt, dass sie zu Besuch bei ihrer Freundin sei und ein maskierter und mit Pistole bewaffneter Mann auf die Terrasse gestürmt sei. Ihre 64-jährige Freundin soll der Mann in die Wohnung gezerrt haben. Diese gab den Beamten gegenüber aber an, dass sich der Vorfall nicht zugetragen habe. Eine Wohnungsdurchsuchung des Sondereinsatzkommandos blieb erfolglos. Beide Frauen waren erheblich alkoholisiert. Die Polizei ermittelt weiter.

 

LS