Prozess nach SEK-Einsatz in Kallmünz

Otto S. hat Medizin studiert, seine Eltern sind Apotheker. Dem jungen Mann stünde eine blendende Zukunft voraus. Aber Otto S. ist psychisch krank. Dem Regensburger Landgericht liegen Krankenakten der Kinder- und Jugendpsychiatrie vor. Am frühen Abend des Gründonnerstag 2015 rastet Otto S. aus. Er greift den örtlichen Allgemeinarzt an, widersetzt sich der Festnahme, bedroht Polizeibeamte und verletzt sie mit einer Mischung aus Essig- und Ameisensäure. Schließlich wird das SEK ins beschauliche Kallmünz gerufen. Um 4 Uhr morgens dringen sie in das Wohnhaus von Otto S. ein.

Seit heute steht er in Regensburg vor Gericht, für den Prozess sind insgesamt sieben Verhandlungstage angesetzt. Für Otto S. geht es auch um eine mögliche Unterbringung in der Psychiatrie. Die Staatsanwaltschaft sieht in ihm eine Gefahr für die Allgemeinheit.

Wir berichten heute im TVA Journal ab 18:00 Uhr.

 

Video: Der Polizeieinsatz in Kallmünz im vergangenen Jahr

 

IM/MF