Nach Großbrand: Geflügelschlachter will Arbeitsplätze streichen

Nach dem Großbrand einer Geflügelschlachterei Mitte Februar ist nun klar, dass 240 Mitarbeiter in Bogen ihre Kündigung erhalten werden, so Informationen des Bayerischen Rundfunks. Dem BR über erklärte eine Sprecherin des Unternehmens Wiesenhof, es sei für rund die Hälfte der Mitarbeiter vor Ort ein Sozialplan erarbeitet worden. Wenn der Betrieb wie geplant im Herbst 2016 wieder öffnet, sollen sie alle ein Job-Angebot erhalten. Einige der Mitarbeiter aus Bogen haben an anderen Standorten des Unternehmens neue Arbeitsplätze gefunden. Insgesamt waren am im Februar völlig zerstörten Standort rund 750 Mitarbeiter beschäftigt.

 

MF