Museum der Bayerischen Geschichte: Entscheidung im Architektenwettbwerb ist gefallen

Die Preisträger des Archtitektenwettbewerbs für das Museum der Bayerischen Geschichte stehen fest: Den ersten Platz belegt das Architekturbüro Woerner und Partner aus Frankfurt am Main. Zweiter wurde das Architekturbüro Pernthaler aus Graz und den dritten Platz belegte die Firma Reinhard Bauer Architekten aus München. Diese Entscheidung gaben heute Abend Kunstminister Wolfgang Heubisch und Oberbürgermeister Hans Schaidinger bekannt. Unter dem Vorsitz des Architekten Josef Peter Meier-Scupin, Regierungspräsidentin Brigitta Brunner und dem Leiter des Staatlichen Bauamtes Hans Weber waren international renommierte Architekten in der Jury gesessen. Insgesamt wurden 254 Arbeiten abgegeben. Alle Arbeiten werden von 08. bis 24. Mai im ehemaligen Möbelhaus Wohnwelt Wagner ausgestellt.

 

Mehr dazu heute Abend ab 18 Uhr im Programm von TVA!

 

CS