Mopedfahrer landet bei Unfall im Rolls-Royce

Vom Moped direkt in einen Rolls-Royce: Ein junger Mopedfahrer ist bei einem kuriosen Unfall in Regensburg samt seinem Gefährt und seiner Mitfahrerin in einem mondänen Cabrio gelandet. Der 66 Jahre alte Fahrer des britischen Luxusschlittens hatte am Samstag an einer roten Ampel angehalten, was der Mopedfahrer nicht bemerkte. Der 16-Jährige fuhr auf den Rolls-Royce auf, überschlug sich und flog in den Wagen – zusammen mit dem Moped und seiner 18-jährigen Sozia. Der Unfall ging nach Polizeiangaben vom Sonntag glimpflich ab. Lediglich die Beifahrerin im Cabrio erlitt leichte Verletzungen. Der etwa 40 Jahre alte Wagen wurde jedoch an Heck, Ledersitzen und Cabrioverdeck beschädigt.

dpa