Mögliche Strafanzeige – Christian Schlegl reagiert

Wie vor kurzem berichtet, wollen die Anwälte von Volker Tretzel Strafanzeige gegen den CSU Stadtrat Christian Schlegl erstatten, weil der im Wolbergs Prozess falsch ausgesagt hätte. Darauf hat Christian Schlegl heute reagiert und eine Erklärung abgegeben. Darin heißt es, Schlegl behalte sich vor selbst Strafanzeige gegen Tretzels Anwälte zu stellen wegen falscher Verdächtigungen. Weiter führt Schlegl aus, dass das Ganze eine Schmutzkampagne gegen einen unbequemen Zeugen sei. Am entsprechenden Prozesstag ging es darum, ob Christian Schlegl im Wahlkampf Spenden vom Regensburger Immobilienzentrum erhalten hat.

Offiziell bestätigt ist die Strafanzeige der Tretzel Anwälte noch nicht von der Staatsanwaltschaft.