© Martin Quast / pixelio.de

Mit über 2,2 Promille: Zwei Verkehrsunfälle verursacht

Wie die Polizei in Nittendorf mitteilt hat ein Autofahrer gestern Nachmittag (11.08.) zwei Verkehrsunfälle verursacht. Die Meldung der Polizei in Gänze:

Mit mehr als 2,2 Promille Atemalkoholwert war ein Autofahrer am Dienstagnachmittag in Hemau unterwegs und verursachte kurz hintereinander zwei Verkehrsunfälle. Im ersten Fall kam er auf der Kreisstraße R 27 in Richtung Dietfurt nach links auf den Gegenfahrstreifen und touchierte mit dem linken Außenspiegel seines Pkw den Lenker eines entgegenkommenden Krades. Der Motorradfahrer erlitt dabei mittelschwere Verletzungen an der linken Hand. Der Unfallverursacher setzte jedoch ungeniert seine Fahrt fort und stieß ca. eine halbe Stunde später im Bereich „Am Ölgarten/Blumenstraße“ gegen einen geparkten Pkw und verließ auch hier den Unfallort, ohne sich um den Schaden in Höhe von ca. 6.000 Euro zu kümmern. Aufmerksame Zeugen hatten sich jedoch das Kennzeichen des unfallverursachenden Fahrzeuges notiert. Bei einer sofortigen Nachschau an der in Frage kommenden Wohnung konnten der Unfallverursacher und sein Fahrzeug angetroffen werden. Nach dem positiven freiwilligen Atemalkoholtest wurde bei ihm eine Blutentnahme angeordnet und die Fahrzeugschlüssel sichergestellt. Der Betroffene wird sich wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, unerlaubten Entfernens vom Unfallort und fahrlässiger Körperverletzung verantworten müssen.