Missglückter Tankvorgang führt zu Großeinsatz der Feuerwehr in Abensberg

Am 12.04.2013 gegen 18:00 Uhr führte ein Tankvorgang an einer Tankstelle in Abensberg zu einem größeren Feuerwehreinsatz.
Ein Tanklastzug wollte die Kraftstoffvorräte der Tankstelle auffüllen, als aufgrund eines möglichen technischen Defekts die Betankungsanlage nicht selbstständig abschaltete.
Dadurch gelangen mehrere hundert Liter „Super-Kraftstoff“ in den Ölabscheider.
Der Bereich um die Tankstelle wurde durch die FFW Abensberg und Polizeibeamten der PI Kelheim weiträumig abgesperrt. Eine mögliche Explosionsgefahr konnte durch die Feuerwehr bald ausgeschlossen werden.
Der Kraftstoff wurde komplett durch den Ölabscheider zurückgehalten, sodass keine Gefahr für die Umwelt bestand. Der Kraftstoff wurde durch eine Spezialfirma abgepumpt.
 
 
MaG / 13.04.2013