„Mia san mehr!“: Bülent Ceylan besucht Jugendliche in Regensburg

Von der 5. Bis zur 10. Klasse war er ein Außenseiter – wurde gehänselt. Heute setzt er selbst ein Zeichen gegen Rassismus und Diskriminierung. Sein Markenzeichen: Die schwarzen, rassigen Haare, die er meist zu einem Zopf gebunden trägt.

Comedy-Superstar Bülent Ceylan war heute als Botschafter am Staatlich Beruflichen Schulzentrum Regensburger Land zu Gast. Er würdigte dort das Engagement für Flüchtlinge. Die Jugendlichen hatten den Comedian mit ihrem Einsatz für das Projekt „Mia san mehr“ gewonnen.

Comedian Bülent Ceylan, der selbst auf der Bühne humorvoll die Vorurteile unserer Gesellschaft zur Sprache bringt, ist Pate des bundesweiten Jugendintegrations-Projekts „Alle Kids sind VIPS“ der Bertelsmann Stiftung. Im Rahmen des Projekts trafen sich minderjährige Flüchtlinge regelmäßig mit Senioren aus dem benachbarten Seniorenheim St.Katharinen-Spital. Durch die Annäherung von Flüchtlingen und Senioren sollen Vorbehalte und Ängste minimiert werden, aber auch ein interkulturelles Verständnis füreinander gefördert werden. Idealerweise ergeben sich aus dem Projekt berufliche Perspektiven für die Migranten.

NS/MF