Messerstecherei in Regensburg: Zwei Personen verletzt

Heute Morgen kam es in einer Wohnung in der Siemensstraße  in Regensburg vermutlich zu einer Auseinandersetzung zwischen einer 39-jährigen Frau und einem 56-jährigen Mann, bei der ein Messer im Spiel war. 

Nach bisherigen Erkenntnissen der Kripo Regensburg erlitt die Frau, eine Bulgarin, Stich u. Schnittverletzungen, die jedoch nicht lebensgefährlich sind. Sie wurde von einem Rettungsdienst in ein Regensburger Krankenhaus gebracht. 

In der Wohnung der Frau fanden die Beamten einen Mann, der ebenfalls bulgarischer Staatsangehöriger ist. Er hatte lebensbedrohliche Stichverletzungen im Brustbereich und befindet sich derzeit in einem Regensburger Klinikum. 
Die Kripo Regensburg hat die Ermittlungen aufgenommen.
Beide Personen sind noch nicht vernehmungsfähig. Über die Beziehung der Beiden, ein mögliches Tatmotiv sowie die genauen Tatumstände sind derzeit noch keinerlei gesicherte Angaben möglich. 

PM