Mehrere Wildunfälle im Landkreis Straubing-Bogen

Gleich mehrere Wildunfälle haben sich über die Weihnachtsfeiertage im Landkreis Straubing-Bogen ereignet.
So lief einer 49-jährigen Verkehrsteilnehmerin am Donnerstag gegen 16.55 Uhr auf der Kreisstraße bei Rettenbach ein Reh in ihren Pkw. Das tote Reh wurde vom Jagdpächter abgeholt. Der Schaden am Fahrzeug belief sich auf ca. 200 Euro.

Bereits um 8 Uhr morgens am Donnerstag stieß auf der Kreisstraße zwischen Haselbach und Dammersdorf ein Pkw-Fahrer mit einem Reh zusammen. An dessen Fahrzeug entstand ein Schaden von ca. 1.000 Euro.

Am Montag gegen 21 Uhr befuhr ein 21-jähriger BMW-Fahrer die Staatsstraße von Hunderdorf in Richtung Bogen. Auf Höhe Hofdorf wechselte plötzlich nach seinen Angaben ein kleineres Tier die Fahrbahn. Der BMW-Fahrer erschrak. Beim Versuch auszuweichen, kam er nach rechts von der Fahrbahn ab. An seinen Pkw entstand ein Unfallschaden von ca. 2.000 Euro.

 

pm/mg