© Symbolbild / Quelle: Pixabay

Mehrere Unfallfluchten in der Kreisstadt Cham

Die Verursacher von Schäden an zwei im Stadtgebiet Cham geparkten Fahrzeugen flüchteten jeweils von der Unfallstelle ohne einen entsprechenden Hinweis zu hinterlassen und die Polizei zu verständigen. An einem Pkw Mini, der am Donnerstag, 16.06.2016, im Zeitraum von 09:00 bis 19:00 Uhr auf dem Parkplatz eines Möbelhauses im Mittelweg in Janahof abgestellt gewesen war entstand dabei ein Sachschaden von 3.000,- Euro durch Kratzer an der Beifahrerseite.

 Ein zweiter Pkw VW wurde im Zeitraum von 28.05. bis 16.06.2016 vermutlich auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes  in der Janahofer oder eines Baumarktes in der Werner-von-Siemens-Str. am Heck beschädigt. Hierbei entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 2.000,- Euro.

 Zeugen der beiden Taten werden gebeten sich mit der PI Cham in Verbindung zu setzen.

 Auch der Führer eines Holztransporters flüchtete am Freitag, 17.06.2016, um 14:50 Uhr zunächst von der Unfallstelle, nachdem er zuvor nach rechts von der Fahrbahn abgekommen war und auf der B20 zwischen den Anschlussstellen Cham Mitte und Süd insgesamt sieben Leitplankenfelder beschädigt hatte. Dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von 3.500,- Euro. Das Fahrzeug konnte aber kurze Zeit später auf einem nahegelegenen Parkplatz mit einem Reifenschaden aufgefunden werden. Den Fahrer erwartet nun eine Anzeige wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

PH/LH