Mehrere Tausend Regensburger besuchen Weihnachtsmesse im Dom

Rund 2.000 Gläubige sind am Heiligen Abend in den Regensburger Dom gekommen, um mit Weihbischof Reinhard Pappenberger in der traditionellen Christmette die Geburt Christi zu feiern. Christbäume mit Kerzenschein und Strohsternen schmückten den Altarraum festlich. Die Regensburger Domspatzen unter der Leitung von Domkapellmeister Roland Büchner sangen unter anderem die Missa brevis „Cantate Domino“ sowie „Machet die Tore weit“. Domorganist Prof. Franz Josef Stoiber spielte an der Orgel. Nach der Gottesdienstfeier verweilten die Gläubigen noch auf dem Domplatz, um sich gegenseitig eine gesegnete Weihnacht zu wünschen.

In seiner Predigt bezog sich Weihbischof Reinhard Pappenberger auf die Darstellung der Geburt Christi in der Sailerkapelle des Regensburger Doms: „Seit zweitausend Jahren sprechen Generationen von Christen „Betlehem“ mit tiefer Ergriffenheit und großer Freude aus. Wie die Hirten und die Könige sind auch wir in dieser Christnacht gekommen, um uns vor dem Kind in der Krippe einzufinden. Staunend und anbetend stehen wir vor dem Wunder, das geschehen ist: Das ewige Wort, Gott von Gott, Licht vom Licht, ist Mensch geworden!

25.12.2012 pm/MG