© Symbolbild / Quelle: Pixabay

Mehrere Einbruchsversuche im Stadtgebiet Regensburg

Ein Einbruch in eine Firma im Gewerbepark wurde am gestrigen Tag zur Anzeige gebracht.

Vom 30.10.2016, 23.40 Uhr, bis 31.10.2016, 20.50 Uhr, wurde die Eingangstür zu einer Firma im Gewerbepark aufgehebelt und der oder die unbekannten Täter gelangten so in ein Treppenhaus. Weitere Türen wurden nach bisherigem Kenntnisstand nicht angegangen, so dass nur Sachschaden in Höhe von ca. 2000 Euro entstand.
Möglicherweise wurden der oder die Täter bei ihrem Vorhaben gestört.

Die Kriminalpolizei Regensburg führt die Ermittlungen und hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung zu verdächtigen Personen und Wahrnehmungen in diesem Bereich.

Einbruch in Wohnhaus

Bei einem Einbruch in ein Mehrfamilienhaus in der Galgenbergstraße erbeuten bisher unbekannte Täter nach bisherigem Sachstand eine Spielkonsole und einen Fotoapparat im Gesamtwert von ca. 900 Euro.

Die Tat wurde am 31.10.2016, zwischen 16.30 und 18.00 Uhr, verübt. Der oder die unbekannten Täter gelangten gewaltsam über ein Fenster in das Innere und durchwühlten eine Wohnung. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 100 Euro.

Auch in diesem Fall ermittelt die Kriminalpolizei Regensburg.

Versuchter PKW-Aufbruch

Am 31.10.2016, zwischen 15.00 und 15.30 Uhr, wurde ein in der Rossegerstraße geparkter schwarzer VW Golf angegangen.

Hier wurde versucht, die Fahrertüre des abgestellten Pkw aufzubrechen und ein Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro verursacht.

Die Ermittlungen werden von der Kriminalpolizei Regensburg geführt.

Einbruch in Kindergarten

Der Kindergarten in der Meraner Straße war am Dienstag gegen 03.00 Uhr das Ziel von bislang unbekannten Einbrechern. Durch das Aufhebeln eines Fensters gelangten der oder die Täter in das Gebäude, dort wurde noch die Tür zu einem Büro eingetreten. Dort wurden sie schließlich auch fündig, aus einer Geldkassette entwendeten sie einen dreistelligen Geldbetrag. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 300 Euro. Zeugenhinweise bitte an die PI Regensburg Nord, Tel. 0941/506-2221.

Polizei bittet um Hinweise

Die Kriminalpolizei Regensburg bittet mögliche Zeugen, sich in sämtlichen Fällen mit der 0941/506-2888 in Verbindung zu setzen.

PM/LH