Zugverkehr in Ostbayern: Neuer Vertrag

Zugfahren in Ostbayern wird künftig auf einigen Strecken etwas schneller gehen. Durch einen neuen Vertrag zwischen der Länderbahn und der Bayerischen Eisenbahngesellschaft soll die Region ab Dezember 2017 besser mit Alex-Zügen versorgt werden. Von Furth im Wald sollen in Zukunft sieben Verbindungen nach München bestehen, zwischen München und Regensburg sollen Bahnfahrer dann knapp fünf Minuten schneller unterwegs sein. Auch einige ältere Wagen sollen durch moderne, klimatisierte Zugabteile ersetzt werden. Ab Ende 2017 soll es in den Zügen der Länderbahn auch WLAN-Router geben- auch bei Reisen ins Grenzgebiet zu Tschechien soll kabelloser Internet-Zugang möglich sein!