Wolbergs-Anwälte: Frist verlängert

Die Verteidiger des vorläufig suspendierten Regensburger Oberbürgermeisters Joachim Wolbergs haben mehr Zeit, vor einem möglichen Hauptverfahren eine Stellungnahme vorzubereiten. Das Landgericht hat der Verteidigung eine Fristverlängerung bis 31. Oktober gewährt. Wie uns ein Gerichtssprecher bestätigt, ist das bei umfangreichen Verfahren durchaus öfter der Fall. Auch eine weitere Fristverlängerung wäre möglich, allerdings ist hier laut Gerichtssprecher die Beschleunigung des Verfahrens im Blick zu behalten. Im nächsten Schritt müssen alle Prozessbeteiligten ein Statement abgeben, je nach Beweislage sind laut Gerichtssprecher im Fall auch noch Nachermittlungen möglich. Ende Juli hatte die Staatsanwaltschaft wegen Bestechlichkeit, Vorteilsnahme und Verstößen gegen das Parteiengesetz Anklage erhoben.