Westbad öffnet Innenbereich und weitere Corona-Nachrichten

Die Eltern eines vierjährigen Kindes haben vor dem Verwaltungsgericht Regensburg Recht bekommen. Das Kind darf wieder in den Kindergarten. Das Verwaltungsgericht hält das noch bis Monatsende geltende Verbot des normalen Betriebs in Kindertageseinrichtung nicht mehr für verhältnismäßig. Der Beschluss aus der vergangenen Woche hat aber nur Auswirkungen auf die betroffene Familie und ist keine Grundsatzentscheidung.

Nachdem das Corona-Testzentrum am 26. Juni geschlossen wird, sind im Jahnstadion Regensburg ab ersten Juli wieder Veranstaltungen möglich. Laut Stadtwerk Regensburg sei aufgrund der Beschränkungen zwar noch nicht alles möglich, man könne in der Übergangszeit trotzdem viel anbieten. Derzeit werde noch das Schutz- und Hygienekonzept mit den Behörden abgestimmt. Die ersten beiden Veranstaltungen werden schon am 6. Juli stattfinden.

Gestern war bekannt geworden, dass das Corona-Testzentrum im Jahnstadion Regensburg in den Standby-Betrieb wechselt. Die Tests sollen vorerst von den niedergelassenen Ärzten übernommen werden.

Am kommenden Samstag, den 27. Juni öffnet der Innenbereich des Regensburger Westbads. Wie das Stadtwerk bekannt gibt werden die maximalen Besucherzahlen von Westbad und Wöhrdbad auf je 800 Gäste erhöht. Nach einer Woche Freibadbetrieb kann Stadtwerk-Geschäftsführer Manfred Koller eine positive Bilanz ziehen. Das Konzept habe sehr gut funktioniert.

Die Sauna im Westbad bleibt vorerst noch geschlossen. Das Hallenbad steht vorerst nur Sportvereinen zu Trainingszwecken zur Verfügung.