Viele Kirchenaustritte in Ostbayern

Nicht nur diverse Missbrauchsskandale, auch eine Veränderung bei der Kirchensteuer könnte für erhöhte Austrittszahlen bei katholischer- und evangelischer Kirche in Bayern sorgen. In Regensburg sind 2014 beispielsweise 1200 Menschen aus der Kirche ausgetreten, das sind rund 250 mehr als im Vorjahr. Auch im Rest Ostbayerns sprechen die Zahlen eine deutliche Sprache: in Kelheim sind 150 Menschen ausgetreten, im Vorjahr waren es 101. In Straubing sind 26 Menschen mehr als 2013 ausgetreten, in Cham waren es ebenfalls 26 mehr als im Vorjahr.