Vergewaltigungsprozess wird neu aufgerollt

 15. 01. 2013 – Ein 72-Jähriger Straubinger muss sich heute zum zweiten Mal wegen des Vorwurfs der Vergewaltigung vor dem Landgericht Regensburg verantworten.

„Ich wollte Sex mit ihr machen, um sie zu ärgern. Es ist richtig, dass ich sie am Hals gepackt habe,“  das gab der Angeklagte  bei seiner Festnahme im Januar 2011 zu Protokoll. Wegen des Vorwurfs der Vergewaltigung saß der Mann sieben Monate in Untersuchungshaft, bis dann schließlich im August 2011 der Freispruch erfolgte. Jetzt wurde das Verfahren vor dem Landgericht Regensburg neu aufgerollt.