Urteil gefallen: Mann muss zehn Jahre in Haft

Weil er seine Ex-Partnerin umgebracht hat, muss 54 Jahre alter Mann für zehn Jahre in Haft. Das Landgericht Regensburg hat ihn heute wegen Totschlags verurteilt. Zudem soll zu einem späteren Zeitpunkt noch über eine zusätzliche Sicherungsverwahrung entschieden werden. Der Angeklagte hatte seine jüngere Frau im vergangenen Dezember getötet, nachdem sie sich von ihm getrennt hatte. Bei einem Besuch in ihrer Wohnung kam es nochmals zum Geschlechtsverkehr. Dabei oder danach drückte der Mann der Frau laut Anklage auf den Hals, bis diese starb. Anschließend versuchte der zur Tatzeit stark betrunkene Mann, sich das Leben zu nehmen.