Unnötige Operationen?

Es war ein heiß diskutiertes Thema Ende des vergangenen Jahres. Viele Krankenkassen sind der Meinung, es werde in Deutschland zu oft an der Wirbelsäule operiert. Das treibt die Kosten in die Höhe, den Patienten bringt eine Operation nicht unbedingt eine Verbesserung. Gleichzeitig, so hat die Techniker Krankenkasse recherchiert, sind Rückenschmerzen in Deutschland seit Jahren die häufigste Ursache für medizinische Rehabilitation oder Arbeitsunfähigkeit. Patienten sollten also genau abwägen und sich notfalls eine Zweitmeinung einholen, davon ist auch Prof. Joachim Griffka überzeugt.

05.03.2013 ML