Uni forscht am Westentaschenlabor

Egal ob Hautcreme oder Lippenstift, bevor Kosmetika in den Handel kommen. müssen sie erst auf ihre Hautverträglichkeit getestet werden.
Seit dem 11. März gilt aber in der ganzen EU ein Vermarktungsverbot für Pflegeprodukte, die an Tieren getestet wurden. An der Uni Regensburg arbeitet man gerade einer Testmethode, die umstrittene Tierversuche überflüssig machen soll. Wir haben uns das mal genauer erklären lassen.