Unfallstatistik für Bayern veröffentlicht

Auf den bayerischen Straßen sind 2018 über 410.000 Unfälle passiert. Das sind 1,3 Prozent mehr als im Jahr davor. Wenn man ganz Bayern betrachtet, sind laut Mitteilung des Landesamts für Statistik im vergangenen Jahr auch mehr Menschen im Straßenverkehr ums Leben gekommen.  In der Oberpfalz haben sich vergangenes Jahr über 6000 Menschen bei Verkehrsunfällen Verletzungen zugezogen. 54 wurden getötet, das ist ein Verkehrstoter weniger als im Jahr davor und ein historischer Tiefstand. In Niederbayern waren es über 7000 Verletzte. Hier sind 89 Menschen im Straßenverkehr ums Leben gekommen. Also sind sechs Tote mehr als 2017 zu beklagen.