UKR: Neue Langzeitstudie

Welche Entwicklung ist bei Kindern normal, wie können kranke von gesunden Kindern profitieren und wie lässt sich der plötzliche Kindstod vermeiden? Diese und viele weitere Fragen soll eine große Langzeitstudie in Regensburg am Standort der Kinderklinik St. Hedwig klären – unter Federführung von Prof. Michael Kabesch. Die Studie läuft seit Sommer 2015, teilnehmen können alle Familien, deren Kinder in der Klinik St. Hedwig geboren wurden. 5 bis 10 Tausend Kinder sollen in den kommenden Jahren untersucht werden.