Synagogen-Neubau verzögert sich

Die jüdische Gemeinde in Regensburg braucht mehr Platz. In ihren Räumlichkeiten ist schon lange nicht mehr genug Platz für die seit 20 Jahren stetig wachsende Zahl an Mitgliedern – mehr als 1.000 sind es inzwischen. Deshalb wird neu gebaut – mitten in der Altstadt. 2019 soll ein neues Gemeindezentrum eröffnet werden. Doch der Start beginnt holpriger als erhofft, denn der Abriss eines Flachdachgebäudes macht Probleme.