Stobäusplatz auf dem Prüfstand

Seit mehr als 20 Jahren gibt es bereits einen Bebauungsplan den Stobäusplatz in Regensburg. Das rund 8.000 Quadratmeter große Areal liegt in attraktiver Laufnähe zur Altstadt. Doch bisher konnte dort nichts entwickelt werden. Bis jetzt wächst dort vor allem Unkraut.

Morgen beschäftigt sich der Regensburger Gestaltungsbeirat mit dem Thema Stobäusplatz. Wohnungen und zwei Hotels sollen in dem Bereich zwischen mehreren Hauptverkehrsadern entstehen. Ein Innenhof soll für Ruhe sorgen. Der Investor ist bereits mit zwei größeren Hotelketten in Verhandlungen. Der Gestaltungsbeirat begegnete dem Vorhaben bereits 2013 positiv. Morgen geht es vor allem um Fassadengestaltung und Grünanlagen.