Start der Regensburger Herbstdult

Thema auf der Dult: der Bierstreit zwischen Bischofshof und T&T. 

 

 

In Regensburg herrscht gleich zwei Mal im Jahr die viel besagte 5. Jahreszeit. 
Einmal zur Frühjahrsdult – und seit diesem Wochenende auch wieder zur Herbstdult.

Bürgermeister Gerhard Weber hat sie gestern eröffnet. Mit zwei Schlägen war das Bier angezapft.

Neben den Zwei Großzelten und etlichen Kleinen sind natürlich auch viele Fahrgeschäfte auf der Dult. 
Von Rasant bis nostalgisch. So steht dieses Jahr die älteste Geisterbahn Deutschlands auf dem Dultplatz.

Eine Besonderheit auf der Regensburger Dult ist, dass es neben dem Vergnügungspark eine Warendult gibt. Da gibt es eigentlich alles, von Socken über Töpfe bis hin zu Gewürzen.

Die Regensburger Dulten haben übrigens eine lange Tradition, sie lassen sich bis ins 10. Jahrhundert zurückverfolgen. 
Die Preise von damals für die Maß Bier gibt es leider nicht mehr, sie kostet in diesem Jahr 8 Euro 10. Im Vergleich zum Münchener Oktoberfest ist das aber immer noch günstig.

Die Regensburger Herbstdult dauert noch bis zum 8. September.