SSV Jahn: 2,2 Mio Euro Verlust

Der SSV Jahn Regensburg hat für das abgelaufenen Geschäftsjahr einen Verlust vermeldet. Auf der gestrigen Mitgliederversammlung präsentierten die Verantwortlichen die Zahlen für die zurückliegende Saison.

So hat die ausgegliederte Profispielbetriebs-GmbH einen Verlust von insgesamt 2,2 Millionen Euro gemacht. Aufgrund des Beschaffenheit der 3. Liga und der vielen erfolgsabhängigen Zahlungen durch den Aufstieg, sei ein solches Ergebnis kalkuliert gewesen, so Geschäftsführer Johannes Baumeister.

Auch der Verein selbst hat aufgrund einer Aufstockung des Nachwuchs-Etats geringe Verluste zu vermelden. Diese wurden aber durch einen Schuldenerlass seitens Kapitalgesellschaft erlassen.

Insgesamt zeigten sich die Verantwortlichen des Jahn mit dem Ergebnis zufrieden, da in dieser Saison in der 2. Bundesliga mit erheblichen Mehreinnahmen zu rechnen ist.